BLW und Breikost – Die Anfänge

Vorweg – hier beschreibe ich meine Einstellung zum Thema BLW und Breikost – im Laufe der Essversuche unserer Kleinen hat sich meine Meinung etwas angepasst und aktuell beschreiten wir einen Mischweg. Es gibt Fingerfood und Brei. Allerdings weiß ich noch gut was mir am Anfang durch den Kopf gegangen ist bei diesem Thema und daher schreibe ich hier einfach meinen kompletten Gedankenprozess nieder.

Der Anfang: Das Baby mit Brei mästen -muss das sein?

Schon als unsere Kleine geboren wurde, war mir der Gedanke, dass ich ihr irgendwann Brei füttern soll zuwider. Mich hat es immer gestört, wenn ich zusehen musste wie den Kleinen ein Löffel Brei nach dem anderen in den Mund geschoben wird. Ich würde es nicht wollen so gestopft zu werden und der Gedanke, dass meinem kleinen Baby anzutun war furchtbar für mich. Vor allem – Babys lernen alles spielerisch auch so essenzielle Dinge wie reden und laufen. Und ich verstand einfach nicht warum sie nicht auch das Essen spielerisch erforschen dürfen. Natürlich- das ganze muss einem selbst und dem Baby passen – aber das war einfach meine ursprüngliche Einstellung (die sich zum Teil geändert hat).

In einem Gespräch mit einer lieben Freundin bin ich auf Baby led weaning hingewiesen worden und uns hat die Idee gefallen. Natürlich war uns bewusst, dass der Erfolg hierbei stark von der Motivation unserer Kleinen abhängig sein würde – aber da stillen bei uns kein Problem ist, haben wir dem ganzen eine Chance gegeben.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s