Maronirisotto aus Dinkelreis

Ich liebe Maroni! Egal ob pur, als Aufstrich oder in einer Soße – Maroni gehören zu meinem absoluten Lieblingsfrüchten.
Meine Mama hat mir vor längerm eine offene Packung Dinkelreis vorbeigebracht und ich wusste nicht so ganz was ich damit anfangen kann. Eines schönes Tages (ich war zu der Zeit noch schwanger) hatte ich Hunger und ich wollte Maroni. Zum Glück hatte ich noch vakuumverpackte Maroni im Vorratsschrank – allerdings hätten diese kein wirklich ausgiebiges Mittagessen dargestellt. Also musste ich improvisieren.
Das Ergebnis war total lecker!

Unlängst habe ich dann beschlossen, das Babymäuschen vom Risotto kosten zu lassen, daher habe ich meine ursprüngliche Variante etwas abgeändert. Was soll ich sagen – Babymaus war sehr zufrieden und das Risotto war in der babytauglichen Version noch viel weniger Arbeit als in der normalen Version 🙂


Maronirisotto (babytauglich)

1 1/4 Tassen Wasser
1/2 Tasse Dinkelreis
60g Maroni
Suppengewürz (babytaugliche Version)
ev. gehackten Zwiebel + Öl

Die Zwiebel in Öl anschwitzen. Den Dinkelreis und das Wasser beifügen und aufkochen lassen. Die Hitze reduzieren, die Maroni dazugeben und unter gelegentlichem rühren ca. 12 min auf kleiner Flamme köchen lassen.
Wer mag kann noch Parmesan darüberstreuen.


Maronirisotto (normale Variante)

1 1/4 Tassen warme Rindssuppe (ev. etwas Suppe mit Weißwein ersetzen)
1/2 Tasse Dinkelreis
60g Maroni
gehackten Zwiebel
Öl
Parmesan
Salz, Pfeffer

Die Zwiebel in Öl anschwitzen. Den Dinkelreis beifügen und kurz mitrösten. Die Hälfte der Suppe beifügen und langsam köcheln lassen, bevor die ganze Flüssigkeit weg ist wieder etwas Suppe nachgießen – dauert ca. 15min. Die Maroni ca. 5min vor Kochende beifügen. Mit Salz und Pfeffer würzig abschmecken.
Auf einem Teller anrichetn und mit Parmesan bestreuen.

Hier die Zutaten für das babytaugliche Risotto frisch im Topf – man sieht ungefähr das Verhältnis Wasser:Reis.

Maronirisotto (3)

Das Foto vom Endergebnis sieht zwar nicht sooo lecker aus – aber lasst euch nicht täuschen – es schmeckt toll!! Leider haben sowohl Maroni als auch der Dinkelreis eine braune Farbe und durch das Kochen ändert sich das nicht 😉

Maronirisotto

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s