Mülltonnenkerker

Mülltonnen (16)

Unsere Mülltonnen standen eine zeit lang seitlich an der Hausmauer, leider haben wir teilweise sehr viel Wind und die Mülltonnen sind umgefallen. Wir haben die Mülleimer dann an die Hausmauer in der Einfahrt gestellt, was mir optisch nicht so zugesagt hat.
Beim Spazieren gehen mit meiner lieben Nachbarin und den Babymäusen haben ich einen Mülltonnenkerker gesehen und angefangen ein wenig zu recherchieren. Die meisten fertigen Kerker sind entweder recht teuer oder zu klein für drei Mülltonnen oder mir hat die Optik nicht zugesagt. Daher habe ich angefangen selber einen Plan zu entwickeln – ich bin zwar kein Statiker, aber hierfür haben gesunder Menschenverstand und etwas technisches Verständnis gereicht.
Und wieder hat mich mein Papa tatkräftig bei der Umsetzung unterstützt, während meine Mama Babysitter spielen durfte. Babymaus ist lange Zeit ganz extrem an mir gehangen und sobald ich das Zimmer verließ gab es eine Brüllarie – aber irgendwie war es in diesem Fall kein Problem.

Die vier Steher haben wir mit Beton in den Boden eingegossen – nur einschlagen bzw. eingraben war leider nicht stabil genug.
Danach haben imprägnierte Holzsteher in der gewünschten Höhe darauf befestigt. Die Querstreben sind mit Winkeleisen an den Stehern befestigt. Da die Querstreben nicht imprägniert waren, haben wir uns entschieden die komplette Konstruktion mit einer Holzlasur zu streichen.
Anschließend haben wir die Holzkonstruktion mit Windschutzmatten bespannt. Die Matten sind einerseits mit Kabelbinder befestigt und andererseits festgetackert. Auf den Holzsteher haben wir metallene Schutzkappen als Schutz vor den Elementen befestigt.
Während der Bespannung mit den Windschutzmatten sind wir draufgekommen, dass auf der langen Rückseite ein zusätzlicher Stützbalken sinnvoll wäre.

Wir sind mit dem Resultat sehr zufrieden und im letzten Jahr hat der Mülltonnenkerker seinen Zweck perfekt erfüllt – in den nächsten Tagen beginnen wir allerdings mit einer richtigen Einfriedung und da wird der Mülltonnenkerker durch einen gemauerten Kerker ersetzt. Ich muss sagen – das tut mir schon irgendwie im Herzen weh, dass unsere tolle Bastelarbeit zerstört wird, aber natürlich ist es gut, wenn das Grundstück endlich so abgesichert ist, dass Babymaus nicht mehr einfach raus kann.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s