Bemalte Sitzauflage für Kindersessel

Im Frühjahr haben wir für Babymaus einen „Lesesessel“ bei Ikea gekauft. Leider gibt es den Sessel nur mit weißen Bezügen und ich bin absolut kein Fan von weiß – und noch viel weniger wenn Babymaus davon betroffen ist.

Also habe ich sinniert, ob ich die ganze Sitzauflage in der Waschmaschine einfärbe oder doch lieber mit bunten Stofffarben ein Muster drauf male. Meine Schwägerin hat mir vor längerem Stofffarben geliehen und daher habe ich mich für diese Variante entschieden.

Benötigtes Zubehör:
Bunte Stofffarben
Pinsel
Zirkel (falls Kreise gewünscht sind)

Anleitung:
Mit dem Zirkel verschieden große Kreise auf die Unterlage malen und anschließend mit den Stofffarben ausmalen.
Meine Farben mussten 48h trocknen, anschließend habe ich die Unterlage in der Waschmaschine gewaschen um eventuelle Farbrückstände zu entfernen.
Leider ließen sich die Bleistiftstriche nicht zu 100% entfernen – ich habe allerdings noch nicht versucht die Rückstände mit einem Radiergummi zu entfernen.

Vorhanghalter aus Fimo

In unserem Wohnzimmer haben wir ein riesiges Fenster zum Garten. Gerade im Frühjahr, wenn alles am grün werden ist, finden wir es schade den tollen Ausblick mit Vorhängen zu verdecken, im Sommer bin ich ein Fan der Vorhänge, weil sie doch etwas dabei helfen die Hitze und Sonne abzuhalten, im Herbst und im Winter sind die Vorhänge meistens weggeschoben, damit mehr Licht ins Zimmer kommt. 

Die Vorhänge einfach beiseite schieben schaut für mich einerseits schlampig aus, andererseits hat die Große die Vorhänge dann immer durch die Gegend gezogen. Darum habe ich nach Vorhanghaltern gesucht, die einerseits nicht zu teuer sind und andererseits zu unserem Einrichtungsstil passen. Recht fündig bin ich nicht geworden. Da ich von der Garnschalenaktion und einem Ausverkauf noch einiges an Fimo übrig hatte, habe ich kurzerhand beschlossen mich an Gardinenhalter aus Fimo zu versuchen.

Hierfür habe ich das Fimo in den gewünschten Farben (gelb und weiß) zu langen Schlangen gedreht und zu einem oval geformt. Anschließend habe ich das ganze mit dem Nudelholz auf einer schnittfesten flach ausgerollt. Die Form war dann immer noch oval, aber unterschiedlich breit. Also musste ich das ganze noch zu einem schönen Oval zuschneiden – hierfür am besten Zirkel, Lineal und einen scharfen Cutter oder ein Stanleymesser bemühen 😉

Für den Stab habe ich einen Grillspieß aus Holz mit den weggeschnittenen Fimo grob umwickelt und anschließend auf einer Unterlage solange gerollt und gedrückt, bis der Stab gleichmäßig vom Fimo umgeben war.

Anschließend habe ich das Fimo nach Anleitung im Ofen gebrannt und dann kam mir meine Ungeduld  zu Gute. Ich wollte möglichst schnell wissen wie die Halter am Vorhang aussehen und habe sie noch in ziemlich warmen Zustand am Vorhang befestigt. Dadurch war das Fimo noch nicht fest erstarrt und lies sich wunderbar in Form bringen 😉

Hätte ich gewartet bis das ganze auskühlt ist, hätte ich die Dinger wohl wegwerfen können.

Update: Leider ist ein Halter zerbrochen. Lektion gelernt – das Fimo sollte nicht zu dünn ausgerollt werden 😉