Greifwürmchen

Wer hätte gedacht, dass ich jemals zum Nähen anfange? Ich definitiv nicht.

Vor ca. 10 Jahren wollte meine Mama ihre Nähmaschine wegwerfen – und ich hab sie damals sozusagen „adoptiert“. Danach habe ich einige Nähversuche gestartet – aber richtig glücklich wurde ich beim Nähen nicht.  Und jetzt liebe ich es plötzlich. Lustig oder?

Nachdem wir von einer lieben Freundin zwei Partnerkleidchen für die Mädls geschenkt bekommen haben, und sie mir erzählt hat, dass sie sich das Nähen auch als Autodidakt beigebracht hat, habe ich mir gedacht – gut ich versuchs nochmal. Und plötzlich hat es Spaß gemacht! Und ich bin so glücklich darüber.

Inzwischen hat sich Dank meiner vielen neuen Hobbys unser Arbeitszimmerkasten in eine Bastelwerkstätte verwandelt (mehr dazu folgt) und es ist so herrlich wenn man endlich eine Platz für alles hat.

 

Aber gut ich schweife mal wieder ab – eigentlich wollte ich heute meine Greifwürmchen präsentieren. Von den mittlerweile fünf Stück habe ich Fotos von genau einem (und das hat mir die Mama des kleinen Besitzers dankenswerterweise zukommen lassen 😉 ).

Die Dinger sind super schnell zu machen und auch toll für Stoffreste. Die Anleitung gibt es hier. Ich habe mich bei allen Stoffen für Baumwollstoffe entschieden, und für die Jerseynudel Fühler habe ich passende Reste genommen.  Die Augen habe ich nicht aufgemalt, sondern auch aufgestickt – ist zwar etwas mehr Aufwand -aber irgendwie ist es mir sympathischer für Babyspielzeug.

Genäht habe ich die Würmer mit der normalen Nähmaschine und gefüllt sind sie mit dem Innenleben vom „Inner“ vom Möbelschweden. Das lässt sich dann nämlich noch super waschen 😉

 

Würmchen

 

 

Advertisements

Christkindlbrief

Heute mal was ganz anderes…
Eine liebe Nachbarin hat mich auf die „Christkindlbrief„-Aktion der Caritas aufmerksam gemacht. Ich habe mitgemacht (und wir werden das auch zukünftig machen) und habe einen sehr netten Wunschbrief bekommen. Die zu beschenkende Person hat sich ein „Naschpaket“ aus Schnitten und Schokolade gewünscht und den Wunsch haben wir ihr gerne erfüllt. Unser Paket sollte einen Wert von ca. €20 haben und da kann man schon viele leckere Sachen aussuchen.

Mir ging es darum, dass die Große mal das Prinzip des Schenkens sieht und nicht nur immer das Beschenkt werden. Sie war zwar heuer sicher noch zu klein um es wirklich zu begreifen –  aber sie hatte eine Freude am ganzen drumherum.

Die Große ist eines schönen Nachmittags mit mir in den Supermarkt gefahren und durfte sich in der Naschabteilung austoben. Sie hatte wirklich Spaß die Naschsachen in ihr kleines Einkaufswagerl zu laden und bunte „Dinge“ auszusuchen. Wir haben dem ganzen auch einen persönlichen Brief und eine Karte beigelegt und ich glaube, dass die Große eine gute Auswahl getroffen hat.

Geschenk

Knapp nach Weihnachten kam ein sehr netter handgeschriebener Dankesbrief.

Im nächsten Jahr machen wir sicher wieder mit – da versteht sie dann schon mehr davon 🙂

Zucchini, Tomate, Mozzarella mit Huhn

Die Tomatenflut hat begonnnen. Damit wir nicht jeden Tag griechischen Salat, Nudeln mit Tomaten und Mozzarella und ähnliches essen, habe ich heute ein Experiment probiert. Einen Auflauf mit Zucchini, Tomate, Hühnerschnitzel mit Mozzarella überbacken.

Zutaten (für 2 Personen und eine unberechnbare Babymaus):
6-8 Cocktailtomaten
2 kleine Zucchini
1 Packung Mozzarella
2-3 Hühnerschnitzel
1 Becher Schlagobers oder Sauerrahm
3 EL Mehl
Basilikum, Suppenwürze, Pfeffer, Salz

Zubereitung
Die Hühnerschnitzel in eine Auflaufform schichten. Zucchini in Scheiben schneiden und auf dem Hühnerfleisch verteilen, die Tomaten ebenfalls in Scheiben schneiden und auf die Zucchini legen. Das Schlagobers oder den Rahm mit etwas Wasser vermengen, das Mehl, Basilikum, Suppenwürze, Salz und Pfeffer dazu und gut vermischen. Ich habe das ganze mit dem Zauberstab kurz püriert, da Babymaus keine Basilikumblätter mag. Gleichmäßig in die Auflaufform gießen und mit in Scheiben geschnittenen Mozzarella belegen.
Im Backofen bei 150°C ca. 30min backen – hängt von der Dicke der Hühnerschnitzel ab.

 

Leider war das Ergebnis etwas flüssig, aber geschmeckt hat es trotzdem toll!

Am nächsten Tag gab es den restlichen Saft nochmals eingedickt mit Mehl und dazu Nudeln – war ein schnelles feines Essen 🙂

Acrylbilder als „Rahmen“ für Salzteig

Für unser Gästezimmer/Rumpelkammer habe ich knapp nach unserem Einzug drei Acrylbilder gemalt. Die Idee dahinter war primär, verschiedene Techniken und Geräte (z.B. Malerrolle, Schwamm, Glitter …) auszuprobieren, um herauszufinden, wie ich die Hintergründe für die Bilder fürs Kinderzimmer gestalte.

Nach und nach entstand die Idee kleine Glasreagenzgläser auf den Keilrahmen zu befestigen und diese entweder als Kerzenhalter oder als Blumenvase zu verwenden. Irgendwie bin ich jedoch nie zur Umsetzung gekommen und jetzt wo ein Geschwisterchen für Babymaus unterwegs ist, habe ich beschlossen einen der Keilrahmen als „Halterung“ für Babymaus Salzteigfingerabdrücke zu verwenden.

Hierfür habe ich die fertig getrockneten Salzteigabdrücke mit Acrylfarbe bemalt und anschließend mit einem Klarlack besprüht. Warum auch immer -der Klarlack ist auf dem Salzteig extrem fleckig getrocknet- auf anderen Materialien (Metall, Ton,…) jedoch super. Deswegen habe ich nochmals mit Acrylfarbe drüber gemalt – und es hat verblüffend gut funktioniert. Ich hoffe, dass die Zwischenschicht Klarlack den Salzteig davon abhält zu viel Wasser aus der Luft aufzunehmen und dass dadurch die Haltbarkeit erhöht wird.

Abschließend habe ich das Salzteigstücke mit einer Heißklebepistole auf einem der Acrylbilder befestigt – über die Haltbarkeit kann ich noch nichts sagen – aber optisch finde ich das ganze sehr nett 🙂

In der linken unteren Ecke kommt noch ein Foto von Babymaus hin, dass ungefähr zur selben Zeit wie der Handabdruck entstanden ist – sozusagen als „Jahrestafel“.

 

salzteigkeilrahmen

Save

Ideensammlung – 06/2016

Häkeln

  • Kleiderbügel umhäkeln
  • Polsterbezüge aus Granny Squares
  • Absperrung für Stiegengeländer  -> Preview siehe hier
  • Türstopper – 4 Granny Squares mit Griff oder „gefülltes“ Häkeltier
  • „Tischtuchbeschwerer“
  • Hülle für Taschentücherbox
  • Sonnenbrillenhülle
  • Überzug für Schlafsessel aus Granny Squares
  • Kleidchen für Babymaus
  • Motivdecke – Pixeldecke?
  • Plants vs. Zombie Sonnenblume
  • Häkelcharaktere für eine Weihnachtskrippe (Heilige Familie, 3 Hirten, Engel, Ochs und Esel, Schwein, Küken/Huhn, Schaf, Hund, Igel, Kamel, Elefant, Katze, Bär, Reh, Giraffe, Maus, Schildkröte, Frosch, Affe, Wolf, Fuchs, Teddy)
  • Babydecke – C2C Technik
  • Schlafsack für Baby – aus Häkelmaschen 2371
  • Hängekorb für Stiegen
  • Namenswimpel für Babymaus Zimmertüre

Stricken

Malen

  • Bilder für Kinderzimmer (Hund, Giraffe, Vogel, Hase)
  • Holzregal bemalen
  • Tape Painting mit Fingerfarben

Sonstiges

Buchtipp: Schnatter Schnatter, Quak, Quak..

.. wir sagen guten Tag.
Zufällig haben wir, als wir den Kindersitz fürs Auto meiner Eltern gekauft haben, dieses Buch entdeckt.
Meine Mama und ich waren total begeistert (Babymaus und Opa waren gerade woanders) und das Buch wurde prompt mitgenommen.
Was soll ich sagen? Das Buch ist eine unserer Standardabendlektüre beim Babymaus-zu-Bett-bringen- durch die Fingerpuppen hat die Kleine was zum schauen und angreifen. Die Bilder sind sehr kindgerecht und süß gemalt, der Text reimt – immer wenn der Frosch im Buch „Quak, Quak“ sagt 😉

Inhalt
Das Entchen Elfi und der Frosch Fredo sagen den Seebewohnern Guten Tag. Hierbei treffen sie die schnelle, geschickte Teichforelle, den zarten Schmetterling und den frechen Molch. Am Schluss werden die beiden Abenteurer von ihren Eltern am Ufer erwartet. Das Buch ist zwar sehr kurz, aber für eine Gute Nacht Geschichte durchaus ausreichend.

Ideensammlung – 05/2016

Häkeln

  • Kleiderbügel umhäkeln
  • Polsterbezüge aus Granny Squares
  • Absperrung für Stiegengeländer  -> Preview siehe hier
  • Türstopper – 4 Granny Squares mit Griff oder „gefülltes“ Häkeltier
  • „Tischtuchbeschwerer“
  • Hülle für Taschentücherbox
  • Sonnenbrillenhülle
  • Überzug für Schlafsessel aus Granny Squares
  • Kleidchen für Babymaus
  • Motivdecke – Pixeldecke?
  • Plants vs. Zombie Sonnenblume
  • Häkelcharaktere für eine Weihnachtskrippe (Heilige Familie, 3 Hirten, Engel, Ochs und Esel, Schwein, Küken/Huhn, Schaf, Hund, Igel, Kamel, Elephant, Katze, Bär, Reh, Giraffe, Maus, Schildkröte, Frosch, Affe, Wolf, Fuchs, Teddy)
  • Babydecke – C2C Technik
  • Schlafsack für Baby – aus Häkelmaschen 2371
  • Hängekorb für Stiegen

Stricken

Malen

  • Bilder für Kinderzimmer (Hund, Panda, Schwein, Esel)
  • Holzregal bemalen

Sonstiges